Projekt 2015

"Tierwelt Kehdingens"

Mit unseren Projekt für dieses Jahr wollen wir auf den Projekten der vergangenen 3 Jahre aufbauen. Hier ein kurzer Rückblick:


In Rahmen der Projekte:


„4 KünstlerInnen sehen Kehdingen“ (2012)

Landart in Kehdingen ( 2013)

Rauminstallation im Kornspeicher (2014) 

  

haben sich Künstlerinnen und Künstler mit der Region Kehdingen als Landschaft künstlerisch auseinandergesetzt: 

den Wasserwegen, Weiden und Kühen (Anja Grosse),

den besonderen Wolkenformationen (George Wenger),

den geografischen und räumlichen Zusammenhängen (Andreas Braun),

der Landschaft selbst mit Häusern, Schiffen, Elbe, Kirschen (Hinnerk Bodendieck),

mit den Tiden (Anna Badur),

den Deichen und Anlegern (Inga  Momsen),

den unterschiedlichen „Materialien“ (Hans-Martin Lohrmann), 

mit dem "neuen" Raum im 1. OG. des Kornspeichers (Vera Sous und Christel Fetzer und Christiane Stegat)


In unserem Projekt 2015 möchten wir in diesem Jahr den Blick der Kunstschaffenden ganz gezielt auf die 

„Tierwelt Kehdingens“

lenken: Schafe, die die Deiche „pflegen“, Rehe, die Rosenknospen lieben, Tausende Nonnengänse, die hier den Winter verbringen, die Bienen, die die Obstbauern brauchen oder die Pferde, die auf den Weiden grasen. Wild- und Nutztiere - im Wasser, an Land und in der Luft gibt es noch in erstaunlicher Vielfalt (Möwen und besondere Ufervögel, mehr landeinwärts die Schleier- und Waldohreulen, Turmfalken und Mäusebussarde) so dass man im Land an der Elbe noch viel Überraschendes entdecken kann.


Welche Art Vorschläge erwarten wir?

Wir erwarten eine aktive und konzeptionelle Auseinandersetzung mit einem oder mehreren Tieren der Region Kehdingen hier vor Ort. Die Art der Künstlerischen Ausdrucks möchten wir völlig offen halten. Vorstellbar sind folgende Ausdrucksformen: 

1. Gemälden, Fotos, Grafiken, Skulpturen

2.  Installation im 1. OG oder

     auf der Freifläche vor dem Kornspeicher

3. Land-Art-Projekt

4. Schriftstellerische Arbeit (Geschichte, Buch)

5. Film / Video / Theater

6. Ton/Sound-Präsentationen


Bewerbungen nur von Einzelpersonen möglich.


Einsendeschluss 31. Juli 2015


Einsendungen sind per Internet, Mail, Cloud oder Post möglich.

Bitte nennen Sie zu Ihrer Projektidee (Konzept mit Skizze)

den Zeitraum, in dem Sie in Kehdingen arbeiten können,

den Materialbedarf (ggf. Kosten dafür)

Fahrtkosten mit 0,30 € pro Entfernungskilometer (hier in Kehdingen werden Sie einen PKW benötigen)

Lebenslauf mit Foto, inkl. bisherige künstlerische Projekte


Für den Zeitraum, den Sie projektbezogen hier in Kehdingen arbeiten werden Sie privat untergebracht (keine Mitnahme von Haustieren möglich).

Der Kunstverein zahlt Ihnen ein Honorar  für jeden vollen Arbeitstag über 110 €.

Wir erwarten, dass Die bereit sind unter Einbeziehung der Öffentlichkeit zu arbeiten.

Abschließend erscheint ein Katalog der Arbeiten als Dokumentation.

WICHTIG! Wenn Sie uns per eMail kontaktieren, erhalten Sie innerhalb von 3 Tagen eine kurze Rückmeldung. Damit stellen wir sicher, dass wir Ihre Mail auch tatsächlich erhalten haben.

Sollten Sie keine Rückmeldung innerhalb von 3 Tagen erhalten, rufen Sie uns bitte an.


Zeitrahmen des Projektes: 

Beginn frühestens Anfang September 

Ende spätestens Ende Oktober 2015.

Für ein Projekt sollten Sie maximal eine Woche inkl. zwei Wochenenden (also 9 Tage) veranschlagen.

Falls Sie jedoch eine längeren Zeitraum benötigen, sollten Sie dies entsprechend begründen.

Ein Projekt sollte über das Wochenende 24. und 25. Oktober stattfinden.


Jury: Vorstand und Beirat des Kunstvereins Kehdingen


Förderung:

Das Projekt wird gefördert durch 

• den Landschaftsverband Stade aus Mitteln des Landes Niedersachsen,

• durch die "Alles-Gute"-Stiftung der Kreissparkasse Stade und

• durch des Landkreis Stade


Fragen bitte an: kunstkehdingen (et) gmail.com


Ort des Projektes